Unser Patenkind Pranisha Gurung

Unser Patenkind aus Pokhara Pranisha Gurung.

Name: Pranisha Gurung

Patenkind seit: Juni 2019

Hobbies: Tanzen und Malen

Aktuell: 2.Klasse an der Pragati Secondary School in Pokhara

Lieblingsfach: Mathe

 


Pranisha ist das zweite Patenkind, das wir in der Pokhara-Region unterstützen. Genauso wie unsere Isha Subedi stammt Pranisha ursprünglich aus der schönen Gebirgsregion Dhampus. Um ihren Traum nach guter Bildung zu unterstützen, haben wir beschlossen, Pranishas Schulbildung in der Großstadt Pokhara zu finanzieren.

Schultaschen-Projekt in Dhampus (März 2017).

Schultaschen-Projekt in Dhampus (März 2017).

Wie auch bei Isha kamen wir über unser Schultaschen-Projekt zur Patenschaft von Pranisha. Pranishas Vater war nämlich einer unserer Jeep-Fahrer während unseres Projekts in Dhampus im März 2017 gewesen. Obwohl wir bis zur Aufnahme Pranishas als Patenkind keinen Kontakt zur Familie hatten, erinnern wir uns noch sehr gut an den Vater. Er erzählte uns damals bereits von seinen zwei Töchtern, die eine Schule in der Region besuchten, die leider nicht von unserem Projekt angefahren wurde. Wir schenkten ihm daraufhin 2 Schultaschen.

Nachdem wir Isha Subedi im April 2019 in unser Patenschaftsprogramm aufgenommen hatten, verbreitete sich diese Nachricht rasant in den Dorfregionen von Dhampus. Viele Familien kontaktierten daraufhin die aus Dhampus stammenden Eltern von Vishal, einem unserer Projektpartner von Project Volunteer Nepal. Da wir den Familien aus Dhampus keine falschen Versprechungen machen möchten, werden wir weiterhin an unserem Patenschaftskonzept festhalten. Erst wenn wir Paten (gefunden) haben, suchen wir nach Patenkinder!


Der Wunsch nach guter Bildung

Pranishas Familie lebt in einfachen Verhältnissen in der ländlichen Region Dhampus, in der Pranisha eine große staatliche Schule besucht hatte. Trotz ihres sehr jungen Alters – und nach Abschluss der gerade einmal 1.Klasse(!!!) – war es fortan Pranishas ambitionierter Wunsch gewesen, eine „bessere“ Schule besuchen zu dürfen.

Pranisha mit ihrer Familie vor ihrer Hütte in Dhampus.

Pranisha mit ihrer Familie vor ihrer Hütte in Dhampus.

Das stellte sich zunächst  als schwierig dar. Denn bei den meisten Schulen in Dhampus handelt es sich um staatliche Schulen, deren Standard und Bildung nicht an die der privaten Schulen herankommt. Da ihre Eltern es sich aber nicht leisten können, Pranisha in eine der sehr teuren  privaten Schule in Dampus zu schicken, baten sie eine Verwandte Pranisha in ihre Obhut zu nehmen. Seitdem lebt Pranisha nun bei ihrer Tante im unweit entfernten Pokhara und freut sich sehr darüber, eine gute Schule in der Stadt besuchen zu dürfen.

Pranishas Eltern erzählten uns, wie sehr ihre Tochter auf den Schulwechsel gepocht hatte. Sie hatte ihre Eltern noch während des ersten Schuljahres ständig gedrängt, eine besser Schule zu finden. Im Frühjahr 2019 gaben die Eltern dann klein bei.


Neue Perspektiven in Pokhara

Pranisha lebt bei ihrer Tante in Pokhara.

Pranisha lebt bei ihrer Tante in Pokhara.

Pranishas Tante nahm – so wie bei Familien in Nepal üblich – mit großer Freude ihre Nichte bei sich zu Hause auf. Sie unterstützt Pranisha wo sie nur kann und freut sich sehr, Pranisha glücklich zu sehen. Die Pragati School liegt unweit von ihrem Haus entfernt, sodass Pranisha nur einen kurzen Fußweg von etwa 10 Minuten zur Schule benötigt. Für Pranisha haben sich damit ganz neue Perspektiven ergeben. Fortan genießt sie nicht nur einen viel weniger mühsamen Schulweg, sondern auch eine weitaus bessere Bildung in der zweitgrößten Stadt Nepals.

Pranisha auf dem Weg zur Schule in Pokhara.

Pranisha auf dem Weg zur Schule in Pokhara.

Auch die Lebensbedingungen sind in Pokhara auf einem wesentlich höherem Standard als auf dem Land in Dhampus. Mit ihrer Ambition kann Pranisha viel erreichen. Sie ist sehr gescheit und wird von ihrer Familie unterstützt. Ein sehr gutes Fundament! Leider ist die Bildung auch in der Großstadt mit Gebühren verbunden, sodass sich die Tante nach den ersten Monaten bereits gefragt hatte, wie sie sich das in Zukunft leisten soll. Und damit kommen wir und unsere Paten ins Spiel. 🙂


Aktuelle Schulgebühren und aktuelle Paten

Die Bildung von Pranisha Gurung fördern wir ab Juli 2019. Mithilfe unseres Paten Matthias und seiner Tochter Emmy werden wir Pranishas schulische Ausbildung in den kommenden Jahren begleiten. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ihr die Möglichkeit geben können, ihren Wunsch nach guter Bildung erfüllen zu können. Vielen herzlichen Dank an unsere Paten!

Kurs bzw. Jahrgangsstufe Schul- und Kursgebühren Pate
2. Klasse (2019/2020) voraussichtlich: ca. 45.000 NPR (ca. 360 EUR) Matthias & Emmy

Wir bedanken uns im Voraus für die tolle Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit!

Zurück zu allen Patenschaften.