Aktuelles bei hamromaya Nepal e.V.

Immer auf dem neuesten Stand sein zu können, ist nicht nur wichtig, sondern absolut notwendig, um eine Vertrauensbasis zu schaffen. Davon lebt unser Verein. Wir schreiben Transparenz groß und möchten unsere Arbeit für jeden zugänglich machen. Für diejenigen, die uns noch nicht auf Facebook folgen, haben wir nun hier auf unserer Webseite aktuelles über unsere Vereins- und Projektarbeit bereitgestellt.

Es handelt sich hierbei um eine Replikation unserer Neuigkeiten bei Facebook. Solltet ihr den unteren Feed nicht sehen können, so verwendet ihr in eurem Browser womöglich einen Werbe-Blocker. In diesem Fall leiten wir euch gerne direkt auf unsere Facebook-Seite weiter, die ihr natürlich auch ohne Facebook-Account ansehen könnt.

Aktuelles auf unserer Facebook-Seite

Es geht los!!! 😮😮😮
Unsere Freunde von Project Volunteer Nepal haben heute die Vorbereitungen für unser Mega-Corona-Hilfspaket begonnen. Ein Haufen Arbeit steht bis zum Samstag an. 🥵
200 Familien, die im Slum von Thapathali in Kathmandu leben, werden wir mit unserem Lebensmittelpaket aushelfen.

Wir haben mittlerweile über 4.000€ an Spenden gesammelt. Damit ist die Hälfte des Spendenziels erreicht. Wenn Ihr uns weiter unterstützen möchtet, folgt bitte dem Link zur Spendenaktion:
www.facebook.com/donate/341510153599755/3742544835776800/

Vielen Dank an alle, die bereits geholfen haben und noch helfen werden 🙏☺️❤️Voilà, we are preparing for the pre-festival food relief program for Saturday the 24th. We will keep you posted ☺️.

Les préparatifs battent leurs plein, pour le secours alimentaire le samedi le 24 . On vous tient au courant.
...

View on Facebook

Heute ist der "Internationale Tag für die Beseitigung der Armut", den die Vereinten Nationen 1992 ausgerufen haben. 🙏❤️
Übergeordnetes Ziel ist es die extreme Armut in Teilen der Welt nachhaltig zu mindern. Dieses Ziel lässt sich natürlich nur langfristig mit strukturellen und systematischen Veränderungen erreichen. Kurzfristig kann aber jeder von uns den notleidenen Menschen helfen. Wir müssen nur wollen.

„Wo immer Menschen dazu verurteilt sind, im Elend zu leben, werden die Menschenrechte verletzt. Sich mit vereinten Kräften für ihre Achtung einzusetzen, ist heilige Pflicht.“
Père Joseph Wresinski

Wir schließen uns der diesjährigen Erklärung der Vereinten Nationen an:
"Lasst uns am Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut in Solidarität mit den Menschen stehen, die während der gesamten COVID-19-Pandemie und darüber hinaus in Armut leben."

www.facebook.com/donate/341510153599755/1477835789078980/
...

View on Facebook

Ein kurzer Einblick in Thapathali. Dort werden wir in den kommenden Wochen bis zu 200 Familien mit einer Monatsration an Lebensmitteln und Hygieneartikeln versorgen.
Findet hier heraus, wie Ihr helfen könnt: www.facebook.com/donate/341510153599755/1477835789078980/
...

View on Facebook

Wir helfen dort, wo Hilfe wirklich benötigt wird.
Für unser nächstes Corona-Hilfsprogramm haben wir uns für ein Slum-Gebiet mitten in Kathmandu entschieden. 200 Familien, die von den Corona-Beschränkungen besonders hart betroffen sind, werden wir mit einer Lebensmittel- und Hygieneration unterstützen. Helft bitte mit 🙏🙏🙏
www.facebook.com/donate/341510153599755/
...

View on Facebook

Nach der Aufhebung des 2. Lockdown war Project Volunteer Nepal in den letzten Tagen wieder für uns unterwegs gewesen. 32 Familien konnten wir mit unseren Corona-Hilfspaketen diesen Monat helfen. ❤️
Jede Familie bekam 30kg Reis, 4kg Linsen, 2kg gemischte Bohnen, 2kg Zucker, 500g Tee, 4 Liter Öl, 4 Stückseife und Zahnpasta.

Bereits zum dritten Mal verteilten wir unsere Monatsrationen an Familien, die von der Covid-19-Krise besonders stark betroffen sind. Auch für den kommenden Oktober planen wir eine Hilfsaktion. Aufgrund der anstehenden Feiertage (Dashain und Tihar) werden wir unser Hilfspaket etwas erweitern und unsere Hilfsaktion dieses Mal in einer Wellblechsiedlung mitten in Kathmandu fokussieren. Mehr dazu in Kürze.
...

View on Facebook

2 months ago

hamromaya Nepal e.V.

Selbst wenn wir uns vorstellen können, wie schwerwiegend die Auswirkungen eines Lockdowns sind, so können wir niemals den Schmerz spüren, der mit Hunger einhergeht. Einerseits verstehen wir in einer gewissen Weise, was es bedeutet, aber andererseits können wir es nie voll nachempfinden. Weil wir einfach Glück gehabt haben, in Deutschland geboren worden zu sein, und hier leben zu dürfen.

In Nepal wurde der 2.Lockdown, der anfangs nur eine Woche dauern sollte, heute wieder verlängert (auf insg. nun 3 Wochen). Zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit müssen Nepali Familien um ihre Existenz bangen.

Aufgrund der aktuellen Lage sind uns und unserem Partner Project Volunteer Nepal die Hände gebunden. So gerne wir auch wieder unsere Lebensmittelrationen verteilen wollen, wir dürfen aktuell nicht. Zwischen Ende Juli und Ende August konnten wir bereits 50 Monatsrationen an Familien in absoluter Existenznot verteilen. Unsere Freunde haben gesehen, wie verzweifelt die Lage im Land ist - zum Teil auch in der Hauptstadt Kathmandu.

Wir hoffen, dass in einer Woche der Lockdown beendet ist, damit wir da weitermachen können, wo wir aufgehört haben 🙏

www.facebook.com/ProjectVolunteerNepal/posts/1450995201763039
...

View on Facebook

2 months ago

hamromaya Nepal e.V.

Wir sind heilfroh, dass bei dem Unfall in der von uns betreuten Behindertenschule niemand verletzt wurde 🙏 Das Gerüst eines der alten Wassertanks brach in sich zusammen und zerstörte die Außenmauer der Schule. 😲 Natürlich haben wir die Kosten für den Wiederaufbau übernommen. Herzlichen Dank an unsere Freunde von Project Volunteer Nepal, die sich um das Bauvorhaben gekümmert haben 👍One of the old water tanks collapsed and broke down damaging the compound wall at our school. Thankfully no one was hurt and we managed to quickly rebuild the wall and install a new water tank on a stable water stand. All thanks to hamromaya Nepal e.V. for their continous support. ...

View on Facebook

2 months ago

hamromaya Nepal e.V.

Anfang März hatten wir gemeinsam mit Project Volunteer Nepal ein größeres Waschbecken geplant, wo mehrere Kinder gleichzeitig Zähneputzen können.
Doch aufgrund der Covid-19 Krise in Nepal musste das Bauprojekt weit nach hinten verschoben werden. Nichtsdestotrotz freuen wir uns, dass unser Waschbecken auch symbolisch den Kindern und Erwachsenen in der Behindertenschule zeigt, wie wichtig es ist, in der aktuellen Lage die Hände sauber zu halten 🙂

Vielen Dank an unsere Freunde von Project Volunteer Nepal, die während der sehr schwierigen Zeit in Nepal, weiterhin sich für unsere Projekte engagieren ❤️☺️
...

View on Facebook