Projekt 11 – Reise nach Myagdi und Mustang

Es ist wieder soweit! Nach langer Planung haben wir gemeinsam mit  Project Volunteer Nepal festgelegt, dass wir während unserer 11. Projektreise zwei Distrikte besuchen werden. Bereits im September 2017 haben wir ein solches Unterfangen in den Distrikten Bardia und Dolpa getätigt. Dieses Mal jedoch führt uns unser Schultaschen-Projekt nach Myagdi und Mustang. Zwei Distrikte, die wir zum ersten Mal im Zuge eines Projekts besuchen werden.

Auch bei unserem 11. Schultaschen-Projekt war es uns wichtig, dass wir aus der Komfortzone vieler ausländischer Hilfsorganisationen ausbrechen. In den letzten Jahren haben wir uns immer bewusst für abgelegene Orte entschieden, die aufgrund der Abgeschiedenheit und des damit verbundenen Reiseaufwands von jenen Hilfsorganisationen oftmals gemieden werden.

Unser 11. Schultaschen-Projekt führt uns in die Distrikte Myagdi und Mustang.

Unser 11. Schultaschen-Projekt führt uns in die Distrikte Myagdi und Mustang.

Für unser 11. Schultaschen-Projekt werden wir etwa zwei Wochen unterwegs sein.
Über Pokhara werden wir zunächst Beni (Myagdi Distrikt) erreichen. Von dort aus werden wir die einzelnen Schulen im Myagdi Distrikt besuchen. Danach reisen wir von Beni nach Lete im Distrikt Mustang. Aufgrund der Entfernung und der bergigen Landschaft werden wir voraussichtlich nur 2-3 Schulen pro Tag erreichen können. Details zur Reiseroute findet Ihr weiter unten.


Jeder Cent erreicht das Projekt!

Wie immer werden wir unsere persönlichen Reisekosten auf einem Minimum halten, sodass der Großteil der Spenden direkt bei den Kindern ankommt. So gaben wir beispielsweise beim letzten großen Schultaschen-Projekt im Februar 2018 gerade einmal 1,4% der gesamten Projektausgaben für unsere Unterkunft und Verpflegung aus.
Das ist nur möglich, weil wir alle ehrenamtlich und unentgeltlich im Projekt arbeiten!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.Unser Ziel:
Auf unserer Projektreise nach Myagdi und Mustang möchten wir über 2.300 gefüllte Schultaschen an Kinder aus 30 Schulen verteilen. Dazu brauchen wir unbedingt Eure Hilfe!

Mit nur 5€ schenkt Ihr einem Kind bereits eine Schultasche.
Mit nur 3€ mehr erhält das Kind zusätzlich ein kleines Schulsachen-Paket.
Alle Schultaschen und Schulsachen beziehen wir in Nepal. Transportkosten sind einkalkuliert.
Mehr Informationen zum Projekt gibt es unter Eine Schultasche für jedes Kind.

Ihr könnt unser Projekt ganz einfach unterstützen. Verwendet dazu unser Online-Spendenformular oder spendet einfach per einfacher Banküberweisung oder auf betterplace.org. Vielen Dank vorab für Eure Hilfe und Euer Vertrauen!

5 Euro spenden und einem Kind eine Schultasche schenken.


Unsere Reiseroute nach Myagdi und Mustang

Wie Ihr in der obigen Karte erkennen könnt, reisen wir zunächst von Kathmandu nach Beni. Diese Strecke hat es gleich in sich! Für die etwa 300km von Kathmandu nach Beni werden wir voraussichtliche mehr als 10 Stunden in einem Fahrzeug sitzen müssen.

Schulen in Myagdi.Schulen in Mustang.Wir werden aller Voraussicht nach in Beni, dem District-Headquarter von Myagdi, unsere Basis einrichten. Von dort aus besuchen wir zunächst die umliegenden Schulen, ehe wir uns dann schrittweise in den Norden begeben.

Eine Übersicht, wo in etwa sich die Schulen befinden, die wir aufsuchen werden, findet Ihr für die jeweiligen Distrikte in den beiden Grafiken. Durch Klicken vergrößert Ihr die Ansicht. Das sind natürlich nicht die genauen Standpunkte. Denn viele Orte sind so klein, dass sie selbst GoogleMaps nicht kennt 😉

Die Ortschaft Lete wird unser Eintrittspunkt in den Distrikt Mustang werden. Lete erreichen wir von Beni aus voraussichtlich nach über 6 Stunden Fahrt. Unser Projektpartner spricht von deutlich mehr….
In Lete werden wir sicherlich zunächst unser Lager aufschlagen. Letzte Station unserer Projektreise in Mustang wird die Stadt Jomsom werden. Wie wir genau die Route bis dorthin wählen, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Vieles hängt auch damit zusammen, wie gut die Infrastruktur an den umliegenden Schulen ist.


Auf dem Laufenden bleiben

Wenn Ihr immer auf dem aktuellsten Stand bleiben möchtet, abonniert doch dazu einfach unsere Facebook-Seite oder schreibt uns eine Nachricht mit Euren Fragen oder Anregungen. Wir werden Euch immer so schnell wie möglich antworten.

Vielen Dank vorab für Eure Unterstützung und Euer Vertrauen in unsere Arbeit 🙂